Indigo entwickelt massgeschneiderte Lösungen für alle Kundensegmente (Städte, Flughäfen, Krankenhäuser, Einkaufszentren, Bahnhöfe, Freizeit- und Veranstaltungsräume, Universitäten …) und für alle Vertragsarten (Volleigentum, Konzessionen/Baurechte, Miet-/Pachtverträge, Erbringung von Dienstleistungen). Von der Errichtung von Bauwerken im Konzessionsbetrieb bis hin zu den Innovationen der Smart City sind wir unserer Zeit stets einen Schritt voraus, um eine intelligente Mobilität zu entwickeln, die den Herausforderungen von morgen gewachsen ist. Um den individuellen Bedürfnissen der Nutzer und den Herausforderungen der Städte gerecht zu werden, entwickeln wir innovative Komplementärlösungen zum Auto: Bikesharing, E-Scooter und E-Roller …
Die Indigo Gruppe

Die Mobimo Holding AG wurde 1999 in Luzern gegründet und ist seit 2005 an der SIX Swiss Exchange kotiert. Mit ihrem Portfolio im Gesamtwert von über CHF 3,0 Mrd. zählt die Gruppe zu den führenden Immobiliengesellschaften der Schweiz. Sie besitzt Anlageimmobilien und Entwicklungsobjekte an herausragenden Standorten in der Romandie und der Deutschschweiz. Ihre Wohn- und Geschäftsliegenschaften generieren stabile Mieterträge. Dank der Entwicklungskompetenz von Mobimo sowie eines breiten Projektspektrums entsteht ein Wertsteigerungspotenzial für das eigene Portfolio und Entwicklungsmöglichkeiten für Dritte. Das Investitionsvolumen der Entwicklungsobjekte für den eigenen Bestand beträgt rund CHF 0,9 Mrd. Mobimo besitzt insbesondere das Flon-Quartier, das sich über 55.000 m2 im Herzen der Stadt Lausanne erstreckt, und entwickelt weitere Quartiere auf ehemaligen Industrieflächen an anderen Orten in der Schweiz.
Die Mobimo Gruppe

Vorwort

Jede Stadt hat andere Herausforderungen zu meistern, und unser wahrer Mehrwert besteht darin, dass wir uns bei der Lösung von lokalen Problemen auf unsere weltweite Expertise verlassen können. Unsere Rolle ist es, zur Entwicklung jeder Stadt beizutragen und das Leben der Einwohner zu erleichtern. Um dies zu erreichen und die besten Lösungen vorschlagen zu können, ist es erforderlich, den verschiedenen Bedürfnissen die gebührende Aufmerksamkeit schenken.

Vision, Mission

Die Infrastrukturen für den Verkehr werden immer teurer und haben grössere Umweltauswirkungen, während Privatfahrzeuge immer umweltfreundlicher werden und in vielen Städten nach wie vor das effizienteste Verkehrsmittel für die täglichen Wege bleibt (mit Ausnahme von Kurzstrecken im Stadtzentrum). Unsere Mission ist es, ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Umweltbelastung, Benutzerfreundlichkeit und Kosten für Bürger und Städte anzubieten.

Marktsegmente und Vertragsmodelle

Indigo Suisse hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit allen Vertragsmodellen (Konzessionen/Baurechte, Miet-/Pachtverträge, Erbringung von Dienstleistungen) und in allen Marktsegmenten (Innenstädte, Bahnhöfe, Krankenhäuser, Einkaufszentren, Veranstaltungsräume, Büros usw.) zu arbeiten.

Remote-Betrieb

Télé opération à distance

Dank unseres optimierten Remote-Betriebssystems, das an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr verfügbar ist, können unsere Mitarbeiter im Remote-Support-Center in Lausanne jederzeit eingreifen und die Nutzer auf ihrem Weg durch das Parkhaus begleiten. Unsere Mitarbeiter sind mit den wichtigsten Geräten unserer Parkplätze und mit den verschiedenen Alarmen verbunden. Bei einem Sicherheitsalarm (Feuer, CO usw.) oder einem technischen Alarm (Geräteausfall, Einbruchsversuch usw.) sowie bei einem Anruf der Kunden an den Schranken bzw. Kassen können sie schnell reagieren. Den Nutzern wird ein hochwertiger Service mit modernster Technologie geboten, die aus IP-Gegensprechanlagen und vernetzten Überwachungskameras besteht und strategisch am Standort verteilt ist.

Bei jedem Anruf von einer Sprechanlage aus wird der Benutzer mit dem Personal vor Ort bzw. mit einem Mitarbeiter im Support-Center verbunden. Dieser unterstützt den Kunden bei Vorfällen jeglicher Art, wie z. B. bei Fragen bezüglich der Zahlung, beim Verlust des Parktickets, bei Zugangsanfragen von Fussgängern sowie bei Problemen mit dem Fahrzeug. Darüber hinaus kann der Mitarbeiter des Support-Centers interne Servicemitarbeiter bei INDIGO oder andere externe Einsatzkräfte (Notfalldienst, Strom, Gas, Aufzugsunternehmen usw.) anfordern.

venenatis consectetur commodo Lorem Aliquam mattis